3 x Gold bringen Florine Harder Rang 2 in der Einzel- und Mannschaftswertung

Florine Harder von der DJK Hockenheim dominierte beim Sprung, dem Stufenbarren und dem Boden, an drei von vier Geräten beim 39. Internationalen Leverkusen-Cup. Wären da nicht die beiden unglücklichen „Abgänge“ am Schwebebalken gewesen, hätte sich Florine auch noch den Gesamtsieg in der Einzelwertung geholt, den sie mit 51,3 Punkten um nur 0,1 Punkt Differenz ihrer Teamkollegin Nadja Schulze vom Team Deutschland 1 überlassen musste. Florine Harder gewann zudem Silber mit ihrem Team Deutschland 2 zusammen mit Johanna Himmel und Rebecca Matzon.

Während sich am Samstag bei der Turn-WM der „Senioren“ in Nanning / China, mit Lisa-Katharina Hill die letzte verbleibende deutsche Turnerin im Stufenbarrenfinale Rang sieben sicherte, gingen beim Leverkusen Cup die Nachwuchsturnerinnen aus Deutschland, England, Niederlande und Slowenien an den Start.

„Es war mein erster Wettkampf seit den Deutschen Jugendmeisterschaften im März und es hat bis auf den Schwebebalken alles wieder gut zueinander gepasst“ so die überglückliche Florine nach der Siegerehrung. Die Anspannung vor dem internationalen Wettkampf gegen 18 Turnerinnen war hoch. Bedingt durch eine Fußverletzung „hinkte“ sie buchstäblich ihrem Trainingsprogramm hinterher und konnte erst in den letzten Tagen wieder richtig Gas geben.

Sie wollte einfach nur schauen, wo sie im Moment steht und das gelang ihr gleich beim Einstieg in den Wettkampf prächtig. Noch nie hatte sie diese Höhe am Sprung beim Yurtchenko mit der Doppelschraube, der Florine mit 14,2 Punkten die bislang höchste Wertung brachte. Das gab Selbstvertrauen für den Stufenbarren, an dem sie ihr Programm mit der Tageshöchstwertung von 13,25 Punkten abschloss. Die Konzentration am Schwebebalken wollte nicht ganz gelingen, denn bevor Florine ans Gerät konnte verletzte sich just an diesem eine Teilnehmerin schwer. Nach 2 unfreiwilligen Abgängen reichte es nur noch zu 10,6 Punkten. Am Boden konnte die 14-jährige Hockenheimerin dann aber trotz einer etwas abgespeckten Übung auch die ca. 1000 Zuschauer nebst Kampfrichtern überzeugen und mit 13,15 Punkten ihren dritten Einzelsieg des Tages feiern. „Ein schöner und erfolgreicher Wettkampf für mich, die Krönung waren die vielen Kinder, die im Anschluss zur Autogrammstunde geflitzt kamen“ war Florine überaus glücklich mit ihrem Resultat. In nur zwei Wochen geht’s in Stuttgart mit der Bundesliga weiter, danach folgt Chemnitz und das Finale in Karlsruhe Mitte November.

-ska-

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Latricia Ayers (Donnerstag, 02 Februar 2017 11:52)


    I am actually pleased to glance at this weblog posts which contains lots of valuable data, thanks for providing such information.

DJK-Flohmarkt am 14. April 2018 und am   29. September 2018