Ein Feiertag für die Damen I der DJK Hockenheim

Bereits vor Beginn des ersten Spieles vor heimischer Kulisse gegen den VC Eppingen wollte Trainerin Christine Hartmann zeigen, wer der Chef im und am "Ring" ist: "Mädels, ich will diese 3 Punkte. Mit weniger geben wir uns nicht zufrieden".

 

Gesagt, getan; die Mannschaft führte konstant über die ersten beiden Sätze bis zum Endstand von 25:13 und 25:21.  Im dritten Durchgang verlor das Heimteam den roten Faden, sodass der Satz trotz einer herausragenden kämpferischen Leistung und Aufholjagd, die einen 12:19 Rückstand fast wieder egalisierte, mit 25:23 an die Gäste aus Eppingen ging. Vierter Satz - alles auf Anfang. 7:0 bei der ersten Auszeit des VCE's für die DJK. Diesen deutlichen Vorsprung lies sich das Team nicht mehr nehmen und gewann verdient den Satz mit 25:14 und das Spiel mit 3:1Sätzen.
Im zweiten Spiel ging es gegen den SV KA-Beiertheim. Der erste
Satz ging knapp an die Rennstädter (25:23), ehe im zweiten Satz ein 3:9-Punkte-Rückstand die DJK'lerinnen wieder zu einer erneuten kämpferischen Höchstleistung führte, der nach der 10:9 Führung leider dennoch mit 19:25 abgegeben wurde. Ein hochklassiges Spitzenspiel und Kopf-an-Kopf-Rennen um die Führung. Beim Stand von 12:10 für die DJK  forderte Dominique Franz: "Jetzt lassen wir uns den Satz nicht wieder nehmen" Die Mannschaft setzte dies um und erarbeitete sich eine leichte Führung und siegte mit 25:20. Der vierte Durchgang spiegelte zunächst den zweiten Satz wieder; die DJK schnell 0:4 hinten, dann jedoch konnten sich die niemals aufgebenden Hockenheimerinnen wieder zurück ins Spiel und siegten mit 25:19 und somit mit 3:1 nach Sätzen.

 

Bezirksklasse Damen

Der Heimspieltag der Damen II war leider nicht ähnlich erfolgreich. Die junge Nachwuchstruppe unterlag dem TV Eppelheim mit 1:3 (26:24, 16:25, 13:25, 23:25) und dem SV Großeicholsheim II mit 0:3 (12:25, 23:25, 15:25).

 

-ska-

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

DJK-Flohmarkt am 14. April 2018 und am   29. September 2018