Florine Harder in der Bundesliga auf gutem Kurs

„Es war erneut ein toller Wettkampf und ich freue mich mit der Mannschaft auf Platz 2 ins Finale um die Deutsche Meisterschaft einzuziehen“ war Florine Harder hochzufrieden mit dem Ergebnis des letzten Bundesliga Wettkampfes in Chemnitz. Florine Harder steuerte mit Rang vier in der Einzelwertung (53,9 Punkte) als Beste Turnerin der Turngemeinschaft (TG) Mannheim einen großen Beitrag zum neuerlichen Erfolg bei. „Ich bin stolz auf unser Team, da wir nicht wie manch andere auf die Hilfe von eingekauften Ausländerinnen angewiesen sind“. Angeführt von der Hockenheimerin Florine Harder bewies vor allem der starke 2000 er Jahrgang der TGM mit Amelie Föllinger, Rebecca Matzon und Johanna Himmel Stehvermögen zusammen mit Cagla Akyol und der nur am Stufenbarren gestarteten Elisabeth Seitz.

Florine Harder startete am Sprung mit Yurtchenko mit ganzer Schraube und 13.90 Punkten. In der olympischen Reihenfolge folgte der Stufenbarren, an dem sie in Verbindung mit dem Jägersalto eine neue Drehung in ihrem Programm hatte, dafür gab es wiederum 13,9 Punkte.

Am Schwebebalken war Florine bis auf 1-2 kleine Wackler standfest und holte 13,6 Punkte.

Besonders auffällig war, dass sie auch am Boden viele neue Elemente in ihr Repertoire aufgenommen hat, die aber auch noch gefestigt werden müssen. Daher reichte es nicht ganz zu 54 Punkten wie im letzen Wettkampf. Am Boden war in der ersten Bahn am Ende nach dem Tsukahara noch ein Salto angehängt und in der zweiten Bahn eine eineinhalbfache Schraube in Verbindung mit einem Doppelsalto bei dem ihr leider ein klein wenig Schwung fehlte und sie nach vorne greifen musste. Am Ende hatte sie 12,5 Punkte am Boden und gesamt 53,9 und Platz vier in der Einzelwertung.

Florine Harder befindet sich auf einem guten Weg, die neuen Elemente am Boden und Stufenbarren müssen noch ein wenig mehr in Fleisch und Blut übergehen, da hatte sie dieses Mal noch kleine Abzüge.

Am Donnerstag bereits fliegt Florine nach Marseille zum Länderkampf gegen Frankreich am Wochenende und am 22. November steht dann das Finale der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft in der Karlsruher dm – Arena an.

-ska-


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

DJK-Flohmarkt am 14. April 2018 und am   29. September 2018