Volleyballerinnen beenden Spielpause erfolgreich

Nach einer längeren Spielpause von vier Wochen, in der auch das Training aufgrund von Krankheitswellen und Prüfungsphasen etwas zu kurz kam, reisten die Damen I der DJK Hockenheim zum Tabellenschlusslicht Hochstetten, wo Trainerin Christine Hartmann aber auch zwei Spielerinnenausfälle kompensieren musste. Entsprechend der Voraussetzungen dauerte es zu Beginn etwas bis die DJK´lerinnen ins Spiel fanden. Ein anfänglicher Rückstand wurde ausgeglichen und mit 25:18 Punkten der erste Satz gewonnen. Im zweiten Durchgang war dann endlich phasenweise die richtige Spannung erkennbar.

"Jetzt zeigt mir endlich noch zwei richtig gute Spielzüge" forderte die Trainerin beim Stand von 23:21. Eine Zuspieler-Finte und ein Angriff erfüllten diese Forderung zum 25:21 Satzgewinn. Das Spiel war nicht immer schön anzuschauen aber zum Glück war auf die Erfolgsquote von Carolin Blattner Verlass, wie die „Bank“ erfreut feststellte:  "Das ist irgendwie magisch heute: Jeden Ball den Caro heute berührt ist am Ende ein Punkt." Das Spiel endete mit dem von der Trainerin geforderten Endstand von 25:15, auch wenn dafür extra noch zwei eigene Satzbälle vergeben werden mussten. Beim Heimspiel in zwei Wochen soll an die Erfolge angeknüpft und der zweite Tabellenplatz über Weihnachten gesichert werden.

-ska-


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

DJK-Flohmarkt am 14. April 2018 und am   29. September 2018