Kreismeisterschaften in Walldorf - DJK Nachwuchs wie immer mit schönen Erfolgen

Für viele Nachwuchsathleten sind die RNK-Meisterschaften der Höhepunkt des  sportlichen Jahres und demensprechend wird auch die Trainingsvorbereitung auf diesen Termin ausgerichtet. Und wie jedes Jahr gab es auch 2015 wieder eine ganze Reihe von Podestplätzen.

 

Besonders hervorgetan hat sich dieses Jahr vor allem die 4 x 50 Meter Staffel der U 12 Mädchen, die wegen eines Defektes bei der Zeitmessung zwei Mal hintereinander laufen musste und prompt zweimal gewann. Deswegen ein besonderes Kompliment für die neuen Kreismeisterinnen Paulina Schultz, Antonio Hoffmann, Juli Wollschläger und Marlene Bormann. Die fulminante Schlussläuferin Marlene Bormann konnte auch den 50 Meter Sprint und den Hochsprung für sich entscheiden und somit drei Goldmedaille einfahren. Darüber hinaus schaffte sie auch den Sprung aufs Treppchen beim Weitsprung.

Neunundzwanzig Meter beim Ballwurf reichten für Antonia Hoffmann für eine sehr guten zweiten Platz. Bei den älteren Mädels schafften es Nathalie Ryll ( 4,33 Meter im Weitsprung ) und Lina Hagmann ( 39 Meter beim Ballwerfen ) die Silbermedaille einzuheimsen. Mit dem undankbaren vierten Platz musste Theresa Pappenberger zufrieden sein über die 800 Meter; ihre Zeit von 2:52 Minuten, gelaufen bei sehr hohen Temperaturen ist aber entsprechend hoch einzuschätzen. Die achtjährige Chiara-Sophie Gräble durfte für ihre Zeit (3:19,68 Minuten)  über die 800 Meter Mittelstrecke die Silbermedaille entgegen nehmen.

Bei den Jungs war wohl Finn Wollschläger der erfolgreichste DJK´ler. Neben seinem dritten Platz im Hochsprung mit übersprungenen 1,28 Metern gelang es ihm auch über die 800 Meter den zweiten Platz zu erzielen. Mit einer Zeit von 2:42 Minuten hatte er dabei nur knapp das Nachsehen. Im Sprint über 50 Meter blieb er mit 7,87 Sekunden – leider nur im B-Finale - unter der 8 Sekunden Marke, die ihm im Finale einen guten Platz eingebracht hätte.

2:50 Minuten für die 800 Meter reichten Christian Klee dieses Jahr für den dritten Platz; auch er litt unter der Tatsache, dass die Langstrecke am Ende eines langen und heißen Wettkampftages zu absolvieren war. Luis Bartl lief knapp hinter Christian auf einen guten fünften Platz.  2:53 Minuten sind für ihn, der noch nicht so viel Erfahrung auf dieser Strecke hat, eine gute Leistung. Der Mehrkämpfer Nico Kief erzielte sein bestes Ergebnis beim 50 Meter Sprint: Neben guten Ergebnissen in anderen Disziplinen brachte eine Zeit von 7,97 Sekunden die wohlverdiente Bronzemedaille ein.

 

gg

 

...unsere erfolgreiche Mädchenstaffel mit Juli, Paulina, Antonia u. der dreifachen Kreismeisterin Marlene
...unsere erfolgreiche Mädchenstaffel mit Juli, Paulina, Antonia u. der dreifachen Kreismeisterin Marlene

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

DJK-Flohmarkt am 14. April 2018 und am   29. September 2018