Viel los bei den Turnerinnen

Vor dem Start in die Sommerferien bestritten die Turnerinnen der DJK Hockenheim noch verschiedene Wettkämpfe

Purzelolympiade in Mannheim

Die Jüngsten (Jahrgänge 2008-2010) der DJK starteten mit ihrer Trainerin Nadja Gabrych („Es hat allen viel Spaß gemacht“) bei der Purzelolympiade der TG Mannheim. Lea Springer, Malea Fichtenmeier, Tuana Bardaci, Fiona Schotter und Vanessa Dujmovic bewiesen an verschiedenen Stationen ihr Können und freuten sich bei der Siegerehrung über Urkunden und kleine Geschenke.

D-Liga in Hockenheim

Leja Strauß, Lani Jarisch, Marleen Haas, Maya Schenk, Sophie Walter Jahrgang 2006, sowie Emily Breitwieser Jahrgang 2007  empfingen in der DJK Sporthalle den TSV Oftersheim zum zweiten D-Liga Wettkampf. Nachdem bereits der erste Wettkampf gegen Brühl gewonnen wurde, wollten die Mädels auch dieses Duell für sich entscheiden. Dafür gelang bereits beim Sprung mit vier Punkten Vorsprung eine gute Ausgangsposition. Am Reck und Schwebebalken legten die DJK´lerinnen nach und sammelten wertvolle Punkte. Nur beim Bodenturnen war Oftersheim um 0,20 Punkte besser.. Am Ende gewannen die Hockenheimerinnen mit 165,10 zu 157,35 Punkten. Beste Einzelturnerin war Marleen Haas, die nicht nur den Gesamtsieg, sondern auch an allen vier Geräten die Beste war. Leja Strauß und Lani Jarisch sorgten mit Platz 2 und 3 in der Einzelwertung für einen Dreifachtriumpf und machten Trainerin Karin Leiß stolz.

Kienstumpenpokal in Epfenbach

Die „Älteren“ starteten in Epfenbach beim Kienstumpokal. Nach Wettkampfklassen, Jahrgängen und Geräten wurde hier ein etwas anderer Wettkampf angeboten. „Durch die Wertung an Einzelgeräten, kannst du hier gewinnen, auch wenn ein Gerät daneben ging“ so Trainerin Anna-Lena Nerz.

Amelie Peterka, Fenja Göbel, Mika Schöner, Hannah Sielmann und Mira Ruck traten im Jahrgang 2004/2005 in der Leistungsklasse LK4 an. Hier holte sich die Jüngste der DJK´lerinnen am Sprung mit 12,70 Punkten die Goldmedaille und beim Bodenturnen mit 12,80 Punkten die Silbermedaille. Auch beim Barren und Balken belegte sie mit Rang 5 und 6 noch vordere Plätze.

Vivien Weixler (Jahrgang 2003) holte sich in der WK LK3 der 12-14 jährigen die Silbermedaille an ihrem Paradegerät dem Schwebebalken. Am Sprung, Reck und Boden belegte sie die Plätze 5 und 6.

Nadine Merker (15 Jahre) wurde im WK LK 3 (Jahrgang 15 -17 Jahre) am Stufenbarren Zweite und kam am Sprung und Balken jeweils auf Platz 3. Am Boden wurde sie Vierte.

Lara Marquaß und Helen Mutlu (Jahrgang 2002) stellten sich der schwersten WK LK2 der 15-17jährigen. Helen Mutlu erkämpfte sich Bronze am Schwebebalken. Am Sprung, Barren und Boden sprangen die Platzierungen 5, 6, und 8 heraus. Lara Marquaß bestes Ergebnis war der 4. Platz beim Barren.

Im letzten Wettkampf LK2 Jahrgang 18 u. älter konnte sich Laura Merker an allen Geräten eine Medaille sichern. Am Barren durch den 2. Platz, am Sprung, Balken und Boden jeweils den 3. Platz.

Alle Turnerinnen, sowie ihre Trainerinnen ließen den langen Wettkampftag in der DJK Sporthalle bei einer gemeinsamen Übernachtung ausklingen und verabschiedeten sich in die Sommerpause.

 

-ska-


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

DJK-Flohmarkt am 14. April 2018 und am   29. September 2018