Deutsche Jugendmeisterschaften: Anna schaffts auf Platz 7

„Siebter Platz für Anna Janyska bei den Deutschen Jugend Mehrkampfmeisterschaften (W14)“

„Es war einfach toll in Lage mit den Besten um den Titel zu kämpfen und dabei zu sein“ so Anna Janyska nach ihrem ersten Start bei einer deutschen Jugendmeisterschaft. Mit Platz Sieben hatte die junge Athletin der DJK Hockenheim ihren Nominierungsplatz zur DJM auch noch um einen Rang gesteigert.

„Anna hat unser angestrebtes Ziel, einen Urkundenplatz, erreicht und sich bestens im Wettkampf behauptet“ so ein sehr zufriedener Coach Bernhard Schäfer (Info: bei den Deutschen gibt es bis zum 8. Platz Urkunden und die Ehrung auf dem Siegerpodest / Treppchen).

32 Starterinnen gingen bei optimalem Wetter in einem kleinen, familiären Stadion und top Organisation in den Wettkampf. Am ersten Tag ging es für Anna mit dem 80 m Hürdenlauf los. Mit 12,99 sec. ganz passabel, „aber hier müssen wir noch an der Technik feilen, sie muss flacher über die Hürden sprinten“ beäugte Bernhard Schäfer die Leistung seines Schützlings stets „kritisch“. Beim Kugelstoßen machte es Anna einmal mehr spannend, aber im dritten Versuch gelang ihr mit 10.02 eine neue persönliche Bestleistung. Bei ihrer Paradedisziplin, dem Weitsprung, setzte sie gleich im ersten Versuch mit 5,53 m eine Duftnote und die zweitbeste Weite im Teilnehmerfeld. Beim abschließenden 100 m Sprint herrschte extremer Gegenwind, sonst hätte sie sicher noch mehr als 13,57 sec. rausgeholt.

Der zweite Tag begann mit 1,55 m im Hochsprung, beinahe Bestleistung und Anna konnte sich sogar auf Platz 6 verbessern, jedoch herrschte ausgerechnet beim Speerwurf, den sie sonst so gut beherrscht sehr böiger Wind. Beim Einwerfen hatte sie die 35 m Marke noch überboten, im Wettbewerb landete der Speer jedoch „nur“ noch bei 31,28 m. Vielleicht war sie dabei gedanklich bereits beim 800 m Lauf, den sie überhaupt nicht so mag, obwohl sie hier auch ganz gut „liefern“ kann. Als Achtbeste gestartet, lief sie in einem beherzten Rennen auch gegen die vor ihr liegende Konkurrenz und verbesserte sich nochmals auf Platz Sieben.

Mit 3647 Punkten war sie zum Abschluss nicht ganz an ihren Vorrundenergebnissen, aber sehr nahe dran und das Wichtigste, „Sie beweist Konstanz und hat wie manch andere Mehrkämpferin keine wirklich schlechte Disziplin“ so Bernhard Schäfer. „Anna hat es toll gemacht, ist neben dem Weitsprung auch in anderen Disziplinen immer vorne dabei und hat noch viel Luft nach oben, sie wird sich weiter steigern.

Für die junge Athletin der DJK Hockenheim ist nun erstmal Urlaub und relaxen angesagt, denn schließlich sind ja Ferien und die hat sich Anna nun verdient!

-ska-


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

DJK-Flohmarkt am 14. April 2018 und am   29. September 2018