In der Regionalliga etabliert - Rang 3

Regionalligaturnerinnen der DJK Hockenheim im Finale auf Rang 3

„Sie wollten zum Finale in Schwäbisch Gmünd nochmal angreifen“ so Anna Dairetzis nachdem die Generalprobe in der Vorwoche in Backnang nicht wie gewünscht lief. Anna war am Ende die Beste der DJK´lerinnen mit Rang 5 in der Einzelwertung und leistete somit ihren Beitrag, dass es am Ende zum 3. Platz im Endkampf und nach insgesamt drei Wettkämpfen zum vierten Tabellenplatz der Regionalliga reichte.

Trainer Tobias Kehret, der auch seinen Trainerkollegen Stephan Pieper vertreten musste "Wir sind wirklich sehr zufrieden mit dem Ergebnis, das hat gepasst“.

(Bild von links: Anna Dairetzis, Lisa Eble, Lisa Stettner, Lorenza Strobl, Denise Herrnann und Miriam Kaiser)

Während sich Mannschaftsbetreuerin Martine Kurda (Neuberger) multitaskingfähig auch als Moderatorin durch die Halle bewegte, konnte sie sehen, dass ihre Mädels am ersten Gerät, dem Stufenbarren, alle gut durch turnten und mit 35,5 Punkten den zweiten Platz belegten. Auch am „Zitterbalken“ der Vorwoche gab es weniger Probleme und nur einen Sturz. So schlugen dieses Mal 40,25 Punkte am Schwebebalken zu Buche.

Am Boden legten Anna Dairetzis und Lisa Eble mit je 11,4 Punkten vor, Denise Hermann turnte nach der langen Verletzung erstmals an drei Geräten und mit 10,45 Punkten beachtlich, auch Lorenza war mit 10,65 Punkten deutlich über der 10 er Wertung.

Am letzten Gerät, dem Sprung machte das Team mit 48,85 Punkten Rang 3 (168,5 Punkte) perfekt, Anna Dairetzis erstmals mit einem gestreckten Tsukahara und somit Sprungbeste des Finales.

„Wir freuen uns auf das nächste Jahr und auf Luise Heim, die dann vom Auslandsaufenthalt zurück kehrt und wieder mit dabei ist“.               -ska-


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

DJK-Flohmarkt am 14. April 2018 und am 29. September 2018