Volleyballmänner im Schnee

 

Die ehemaligen und teilweise noch aktiven Volleyballer der DJK Hockenheim waren nicht auf Abwegen unterwegs, sondern bewiesen dass sie auch auf der Skipiste gutes Können beherrschen.

 

Die Leidenschaft, die die „Jungs“ oder auch „Fanta Sechs“ zusammen auf dem Volleyballfeld auslebten führte sie auch jahrzehntelang schon auf die unterschiedlichsten Skipisten in Österreich.

 

„Das sind sicher schon 25 Jahre, die es uns in den Schnee treibt“, so der Zuspieler und passionierte Skifahrer Ralf Krauss. „Gute Freunde auf ewig und wir freuen uns über die gemeinsamen Tage, die wir mittlerweile aufgrund unterschiedlicher Wohnorte, nicht mehr allzu häufig haben“, so Snowboarder und Libero Frank Dietrich.

 

„Der Sport führte uns zusammen, die aktive Zeit prägte uns auf und neben dem Spielfeld und wird uns nicht mehr trennen“ so Zuspieler und Skifahrer Siegfried Kahl.

 

Mit dem Bus eines Weinheimer Reiseveranstalters ging es für die sechs Herren nach Münster im Inntal. „Freitag und Samstag fuhren wir im Zillertal (Hochfügen und Zell am Ziller) auf den weitläufigen Pisten und hatten einen Tag Kaiserwetter“ so Snowboarder Klaus Klingenschmidt, der erst seit drei Jahren dabei ist, aber die Gemeinschaft der Volleyballer und Freunde sehr schätzt. „Kurzweil gabs beim „gediegenen“ Apres-Ski“ so Tom Fritsche der auf Skiern unterwegs war.

 

„Den Abschluss machten wir am Sonntag im Skijuwel Alpbachtal / Wildschönau, wo es herrliche Carverabfahrten gab, so der Jüngste im Bunde Thomas Herzog.

 

Mit hauptsächlich müden Beinen, aber tollen Erlebnissen im Gepäck machte sich das Sextett zusammen mit vielen neuen Freunden im Bus auf den Heimweg mit der Gewissheit auch spätestens 2017 wieder gemeinsam on tour zu gehen.

 

-ska-

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

DJK-Flohmarkt am 14. April 2018 und am   29. September 2018