Erfolge beim Hallensportfest in Reilingen

...keinerlei Nachwuchssorgen...unsere jüngsten Leichtathleten bereiten viel Freude ;-)
...keinerlei Nachwuchssorgen...unsere jüngsten Leichtathleten bereiten viel Freude ;-)

Die Teilnahme am Hallensportfest des TBG Reilingen ist für die jüngeren Leichtathleten der DJK immer eine Reise wert ;-)

 

Während die Kinder ab 10 Jahren in Einzeldisziplinen starteten, maßen sich die jüngsten Athleten in Teams mit Sprints aus verschiedenen Lagen, Medizinballweitwurf, Weitsprung auf die Weichbodenmatte und einer Hindernissstaffel.

 

Gleich drei Teams der U8 gingen in Reilingen in einem großen Teilnehmerfeld an den Start. Die DJK Speedys (Lucia Amend, Laura Morich, Magdalena und Nikolai Prahl), die DJK Runner (Luise und Emma Kühlwein, Julian und Adrian Könn) und die DJK Tiger (Daniel Lunkewitz, Sebastian Bubb und David Fuchs) vertraten ihren Verein bestens.

Mit Begeisterung und Teamgeist sammelten die jungen Sportler für ihre Mannschaften Punkte und schafften es, sich alle unter den Top Ten zu platzieren. Die DJK Runner verpassten sogar ganz knapp (1 Punkt!) eine Medaille, was aber der Freude beim Empfang der Urkunden keinen Abbruch tat.

 

Die teilnehmenden DJK´ler in den Altersklassen ab 10 Jahren punkteten derweil in den Disziplinen 30 Meter Sprint, Weit- und. Hochsprung.

 

Dabei war das junge Nachwuchstalent Lilly Osztfalk (W10) wieder unschlagbar. Über die 30 Meter Sprintstrecke war sie bereits im Vorlauf die Zeitschnellste. 5,6 Sekunden im Endlauf bescherten ihr die Goldmedaille. Mit konstanten Sprüngen auf die Weichbodenmatte und ihren gesprungenen 3,53 Meter gab es eine weitere Medaille für die strahlende Siegerin. „Lilly ist ein kleines Juwel, schnell und technisch stark“, Trainerin Lisa Scholl ist von der 10jährigen begeistert.

Wie auch von Marlene Bormann, die in diesem Jahr bei den W12 startet und nicht minder erfolgreich unterwegs ist. Mit ihrer Sprungkraft schaffte sie als einzige im Teilnehmerfeld alle Sprünge über die 4 Meter Marke und erhielt damit die Goldmedaille im Weitsprung.

Übersprungene 1,30 Meter im Hochsprung bescherten ihr Silber und im 30 Meter Sprint heimste sie ihre dritte Medaille ein, diesmal Bronze.

Ihre Vereinskameradin Paulina Schultz (W11) haderte etwas mit den Bedingungen in der Halle, verpasste mit Platz 4 beim Hochsprung ganz knapp eine Medaille.

Den erfolgreichen Wettkampftag komplettierte indessen Nico Kief (M12). Noch Zeitschnellster im Vorlauf (5,5 Sekunden), platzierte er sich im Endlauf auf den Silberrang. Beim Weitsprung (4,09 Meter) war es denkbar knapp, die Beiden vor ihm liegenden waren nur einen Zentimeter weiter gesprungen, aber Nico freute sich am Ende auch über die Bronzemedaille.

 

CS

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

DJK-Flohmarkt am 14. April 2018 und am   29. September 2018