Damen II zeigen sich erholt

 

Die Damen II der Hockenheimer Volleyballerinnen werden ihrer Ersten nach der Saison wohl näher rücken bzw. aufschließen. Denn während die Eine wohl in die Bezirksliga absteigen muss, steigt die Andere dahin auf.

 

Landesliga Damen

 

„Spielt wie wir die letzten beiden Spiel absolviert haben, dann ist alles möglich“, so Spielführerin Kathrin Hartmann, die stellvertretend für ihre verhinderte Schwester und Trainerin Christine Kröger, beim letzten Auswärtsspiel der DJK´lerinnen gegen den TSV HD-Handschuhsheim II die Zügel in die Hand nahm.

 

Die Hockenheimerinnen erwischten einen guten Start, hielten bis zum Spielstand von 10:10 mit dem bis dato Tabellen-Vierten sehr gut mit und führten über lange Strecken. Eine Aufschlagsserie der Gastgeber lies die DJK´lerinnen dann in einen entscheidenden Rückstand geraten, der trotz großem Kampfgeist nicht mehr egalisiert werden konnte, wodurch der Satz mit 19:25 verloren wurde. Im behielten die Heidelbergerinnen stets die Führung, welche auch trotz druckvollen Aufschlägen der Hockenheimer nicht ins Wanken geriet. 25:15 endete der Durchgang zugunsten der Gastgeber. Im Dritten war die Luft dann endgültig raus, der Satz und somit das Spiel ging mit 25:13 und 3:0 Sätzen an den Gastgeber Handschuhsheim.

 

Bezirksklasse 1 Damen

 

Einen nie gefährdeten 3:0 Erfolg (25:10, 25:13, 25:11) feierten die Damen II gegen die VSG Rhein-Neckar EFN und zeigten sich gegenüber der zuletzt einzigen Saisonniederlage gut erholt. Motiviertes, agiles und schnelles Spiel brachte Spaß fürs ganze Team und zeigte den Willen die Tabellenführung weiter zu verteidigen. Mit starken Aufschlägen, taktisch gut platzierten Angriffen und hoher Einsatz in der Abwehr ließen die DJK´lerinnen nicht von der Siegerstraße abkommen. Am 19.03. zum Saisonfinale sollte die Meisterschaft, bei derzeit 4 Punkten Vorsprung, unter Dach und Fach gebracht werden.

 

-ska-

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

DJK-Flohmarkt am 14. April 2018 und am   29. September 2018