Verrücktes Volleyball - Saisonfinale

 

"Damen II verspielen Meisterschaft / Damen I mit Sieg zum Finale"

 

Es war nicht das erhoffte Saisonfinale der DJK Volleyballerinnen, wider Erwarten verspielten die jungen Damen II am letzten Spieltag mit der Niederlage die Meisterschaft, während bei der ersten Mannschaft doch noch der Knoten platzte.

 

Landesliga Damen

 

Zum letzten Spieltag der Saison ist bei der ersten Mannschaft der Volleyball-Damen am vergangenen Samstag der Knoten geplatzt: Gegen den bereits feststehenden Mit-Absteiger aus Ladenburg startete die Mannschaft um Trainerin Christine Kröger mit druckvollen Aufschlägen, mit welchen die jungen Gäste zunächst stark ins Wanken gerieten. Doch der hohe Vorsprung der DJKlerinnen geriet durch ein paar Konzentrationsfehler wieder kurzzeitig in Gefahr. "Warum zittert ihr auf einmal wieder?!" Die Trainerin versuchte die Unsicherheit ihrer Schützlinge zu nehmen, was ihr auch gelang. 25:19 wurde der erste Satz gewonnen.

 

Im 2. Durchgang agierte die Heimmannschaft von Beginn an hoch konzentriert. Von der gegnerischen Seite kamen wenige Bälle zurück - 25:9 wurde der Durchgang im Schnelldurchgang nach Hause gefahren.

 

Im dritten Satz starteten die DJK Damen wieder genauso konzentriert. Den ersten deutlichen Sieg der Saison sollte her! Trotz zwischenzeitlicher leichter Fehler war die Hockenheimer Mannschaft klar überlegen und gewann den Satz mit 25:13 und somit das Spiel mit 3:0.

 

In das zweite Spiel des Tages gegen die TG Heddesheim starteten die Hockenheimerinnen wie beflügelt und gingen schnell deutlich in Führung. Die Gäste konnten das Spiel allerdings noch drehen und gingen mit 25:21 in eine 1:0-Satzführung. Der zweite Satz startete wie der erste: eine deutlich 6-Punkte-Führung, die über weite Strecken anhielt, konnte von den Heddesheimerinnen noch eingeholt werden. Der Durchgang ging mit einigen hart umkämpften Bällen ebenfalls mit 25:23 an die Gäste. "Alles oder nichts! Holt nochmal alles raus! Das ist das letzte Spiel der Saison" motivierte Mittelblockerin Dominique Franz ihr Team. Gesagt, getan. Die Schmerzen wirkten wie verschwunden, alle liefen nochmal zu ihren Höchstleistungen auf. Starke Aufschlagserien von Zuspielerin Pia Koch machten dem Gegner große Probleme, sodass der Satz verdient mit 25:16 an die Rennstädter ging. Im vierten Satz ging Dominique Franz zu Beginn an den Aufschlag und "schmetterte" ihre Kolleginnen mit starken Sprungaufschlägen zu einer komfortablen 9:0-Führung. Diesen Vorsprung wollten die Mädels nicht mehr abgeben und gewannen deutlich mit 25:15. Die Entscheidung in diesem spannenden Spiel musste im Tie-Break fallen. Ausgerechnet in diesem Satz erwischten die Gegner den besseren Start. Aller Kampfgeist der Hockenheimerinnen half nichts, der Satz wurde mit 10:15 und das Spiel somit mit 2:3 verloren.

 

Durch die 4 erspielten Punkte klettert die Mannschaft noch auf den 8. Platz der Landesliga I in der Saison 2015/2016 und greift in der nächsten Saison in der Bezirksliga an. Das Ziel hierfür ist bereits klar definiert: direkter Aufstieg!

 

Bezirksklasse 1 Damen

 

Was bleibt am Ende? Die jungen Spielerinnen der zweiten Mannschaft standen 13 Spiele an der Tabellenspitze und mussten diese ausgerechnet am letzten Spieltag abgeben. „Da war einfach der Wurm drin, es hat nicht sollen sein“ Dabei wurde das erste Spiel gegen Ladenburg durch Unvollständigkeit des Gegners mit einem 3:0 Sieg gewertet und im zweiten Spiel wurden die DJK´lerinnen so eiskalt erwischt. Mit 0:3 (13:25, 24:26, 19:25) unterlagen die Mädels von Trainerin Christine Kröger der TG Laudenbach. Sicherlich werden sie aus dieser Lehre gestärkt in der nächsten Spielzeit antreten, unter dem Motto „Jetzt erst recht“!

 

-ska-

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

DJK-Flohmarkt am 14. April 2018 und am   29. September 2018