Titelregen bei DJK Meisterschafen

 

Medaillenregen bei den Deutschen DJK Meisterschaften

 

An den deutschen DJK Meisterschaften in Windischeschenbach nahmen die Aktiven der DJK Hockenheim mit 40 Teilnehmern teil und brachten viel Edelmetall mit nach Hause.

 

Julian Graf und Marco Richter turnten einen 6-Kampf, wobei Julian bei den Männern in der Kür startete und sich den ersten Titel Deutscher DJK –Meister 2016 und somit die Goldmedaille sicherte. Marco turnte bei der Jugend LK1 Die Turnerinnen Anna Dairetzis, Lisa Stettner, Luise Heim und Lorenza Strobl starteten im Kür 4-Kampf. Hohe Konzentration war also geboten um die mit hohen Schwierigkeiten gespickten Übungen sicher und fehlerfrei zu bewältigen. Dies gelang allen voran Anna Dairetzis die sich die Goldmedaille vor Vereinskameradin Lisa Stettner sicherte. Luise Heim und Lorenza Strobl landeten auf den Plätzen 4 und 5.

 

Die Turnerinnen Laura Merker, Lara Marquass, Helin Mutlu, Alicia Schimmele und Franziska Feith starteten In der Leistungsklasse Kür modifiziert Jahrgang 1996-2002 gab es durch Laura Merker, Lara Marquass, Alicia Schimmele und Helin Mutlu einen Vierfacherfolg mit den Plätzen 1-4. Franziska Feith rundete den Erfolg noch ab. „Wir sind überglücklich und können in Ruhe dem Start in die Ligarunde Anfang Juni entgegensehen“ so die Trainerinnen Anna-Lena Nerz und Nadja Gavrych. Fenja Göbel startete in der Leistungsklasse LK2 im Jahrgang 2003-2005 und war am Sprungtisch, Stufenbarren und Bodenturnen sehr souverän, den Zitterbalken musste sie jedoch 2 x verlassen und landete daher auf Rang 6.

 

“Wäre ich nicht so aufgeregt gewesen, wäre bestimmt mehr drin gewesen“ so Tosca Askani, die nach 3 Jahren Turnpause erstmals wieder in Wahl-Pflicht 4-Kampf P5-P9 Jahrgang 1995 und älter startete. Mit einer soliden Leistung an allen Geräten wurde es am Ende der etwas undankbare Platz 4.

 

„Ohne den Trainingsrückstand wäre es noch viel besser gelaufen“ baute Trainerin Sabine Merker Lilly Bauer wieder auf, der im Jugend Wahl-Pflicht 4 Kampf P5-P9 Jahrgang 2002-2003 Rang 8 gelang. Emely Göttler turnt erst 4 Monate und war bei ihrem ersten Wettkampf sehr aufgeregt und landete dennoch auf einem Mittelfeldplatz. „Darauf können wir aufbauen“ so Trainerin Karin Leiß.

 

Im jüngsten Wettkampf Wahl-Pflicht 4-Kampf Jahrgang 2006 – 2008 starteten die meisten DJK´lerinnen. Marleen Haas turnte erstmals die Pflicht Übungen P7 und holte die nächste Goldmedaille. Überglücklich sprang sie zusammen mit ihrer Vereinskameradin Emily Breitwieser, die ebenso freudestrahlend Platz 2 belegte, auf das Siegerpodest. Maya Schenk verpasste mit nur 0,05 Punkten das Treppchen und erreichte Rang 4, vor Nelli Lammert 5 und Leja Strauß Platz 6. Sophie Walter erreichte Platz 9 und ihre Schwester Jasmin, als jüngste Teilnehmerin, immerhin noch Platz 14.

 

IN der Mannschaftswertung erreichten die DJK´lerinnen völlig überraschend Platz 1.

 

Mit einem sportgerechten Gottesdienst klangen die deutschen DJK-Meisterschaften aus. Gute Leistungen erbrachten auch die Kampfrichterinnen Ulrike Richter, Anette Gund, Laura Merker und Nadja Gabrych, denen das DJK-Team besonders dankte.

 

-ska-

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

DJK-Flohmarkt am 14. April 2018 und am   29. September 2018