Anna Janyska holt Meistertitel im Siebenkampf

...mit großem Vorsprung und neuer persönlicher Bestzeit meisterte Anna den 80 Meter Hürdenlauf :-)
...mit großem Vorsprung und neuer persönlicher Bestzeit meisterte Anna den 80 Meter Hürdenlauf :-)

Die Leistungen der 15jährigen Anna Janyska überstrahlten die diesjährigen Badischen Mehrkampfmeisterschaften der Jahrgänge U16/U14 in Schutterwald.

 

Die ambitionierte Sportlerin der DJK Hockenheim startete beim 7-Kampf und konnte am Ende ein weiteres Saisonziel abhaken. Mit neuer Bestzeit über die 80 Meter Hürdendistanz (12,48 Sekunden) und konstant guten Leistungen in den sechs anderen Disziplinen, setzte sich Anna gleich zu Beginn an die Spitze des Teilnehmerfeldes. Nach zwei anstrengenden Tagen bildete der 800 Meter Lauf den Abschluss, den die Schülerin allerdings von allen Disziplinen am wenigsten mag. Doch die beherzt gelaufenen 2:32,80 Minuten brachten ihr nochmal jede Menge Punkte ein. Neben dem Badischen Meistertitel im 7-Kampf und einem Ehrenpreis für die beste Tagesleistung ihrer Altersklasse, bedeuteten die gesammelten 3780 Punkte auch die Qualifikationsnorm für die Deutschen Jugendmeisterschaften 2016.

Mit den erreichten Punkten im 7-Kampf darf Anna außerdem im Mehrkampfkader mit den Besten des Landesverbandes der 15-19 jährigen trainieren und ihre athletische Vielseitigkeit unter Beweis stellen“, sagt Cheftrainer Bernhard Schäfer und freut sich mit der Allrounderin, die in drei Einzeldisziplinen (Speerwurf, Weit- und Dreisprung) die D-Kader Norm des Landesverbandes für dieses Jahr bereits im Vorfeld erfüllt hatte.

 

Ganz eng ging es bei den 13 jährigen Mädchen im Blockwettkampf Sprint zu. Nathalie Ryll von der DJK war in einem der größten Teilnehmerfelder gut unterwegs. Gleich zu Beginn setzte sie mit ihrem bisher weitesten Speerwurf über 26,56 Meter ein Zeichen, die zweitbeste Weite dieses Tages in ihrer Altersklasse. Über die 75 Meter Sprintstrecke blieb sie erstmals unter 11 Sekunden und auch der Weit- und Hochsprung (1,36 Meter) verliefen gut. Am Ende des Wettkampftages hatte sie eine Top-Ten Platzierung und die Punktenorm für die F-Kader Förderung errungen.

Marlene Bormann (W12) hatte sich im Vorfeld für den Blockwettkampf Lauf qualifiziert. Mit zwei neuen Bestleistungen im 75 Meter Flachsprint (11,03 Sekunden) und 60 Meter Hürdensprint (11,04 Sekunden) war sie ebenfalls auf gutem Weg. Wurf und Mittelstrecke liegen ihr jedoch noch nicht so sehr wie Sprint und Weitsprung (4,40 Meter). An diesem schwülen Nachmittag haderte sie besonders mit dem 800 Meter Lauf und verlor dabei wertvolle Punkte beim Kampf um die vorderen Plätze.

 

Von den teilnehmen DJK Jungs schloss der 12 jährige Nico Kief am erfolgreichsten ab. Beim Blockwettkampf Lauf  konnte er gleich vier neue Bestleistungen aufweisen. „ Nico steigert sich von Wettkampf zu Wettkampf“, die Trainerinnen Lisa Scholl und Nathalie Bock sind sehr erfreut über die sportliche Entwicklung des Schülers. 10,74 Sekunden über 60 Meter Hürden, 10,95 Sekunden im 75 Meter Lauf und 4,44 Meter beim Weitsprung sorgten für eine Top-Ten Platzierung der Besten in Baden und selbst die ungeliebten 800 Meter, die ihn in der Gesamtwertung etwas zurückwarfen absolvierte er in neuer persönlicher Bestleistung.

Knapp hinter Nico war sein Vereinskamerad Finn Wollschläger (M12) auf der Ergebnisliste zu finden. Der junge Sportler konnte beim 75 Meter Lauf mit 11,18 Sekunden eine neue persönliche Bestzeit verbuchen.

Louis Bartl, der dritte im Bunde in dieser Altersklasse schaffte es an diesem Tag eine neue persönliche Bestzeit über die 800 Meter Mittelstrecke (2:47,10 Minuten) zu laufen.

Auf den neunten Platz im Blockwettkampf Lauf kam auch der 13 jährige Hockenheimer Christian Klee. Mit 4,21 Metern sprang er eine neue persönliche Bestweite im Weitsprung. Ausgerechnet der 800 Meter Lauf machte ihm einen Strich durch die Rechnung, noch weiter vorne zu landen. „ Eigentlich ist Christian ein versierter Mittelstreckenläufer. Heute ist er das Rennen etwas zu verhalten angegangen. Das hat ihm am Ende wertvolle Punkte und damit auch Plätze gekostet, da die Konkurrenten in der Gesamtwertung alle nah beieinander lagen“, resümierte Trainer Peter Neff nach dieser letzten Disziplin.

 

Baden-Württembergische Meisterschaften der Aktiven in Stuttgart

Julia Scholl war unterdessen in Stuttgart bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften am Start. Obwohl der Wettkampf aufgrund Gewitter und Starkregen zwischenzeitlich unterbrochen werden musste, zeigte sie im Dreisprung der Frauen konstante Sprünge an die 11 Meter Marke. Sie erreichte im Endkampf Platz 6, dabei fiel die Entscheidung denkbar knapp aus, die vor ihr liegende Konkurrenz sprang nur wenige Zentimeter weiter.

 

Alles in allem wieder ein erfolgreiches Wochenende der Hockenheimer DJK Leichtathleten.

 

CS

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

DJK-Flohmarkt am 14. April 2018 und am 29. September 2018