Sieg und Niederlage für die Volleyballerinnen

 

Bezirksliga

 

Im ewig jungen Lokalderby trat die Hockenheimer Erste in diesem Jahr gegen Ketsch-Brühls Zweite an und erwischte zunächst den besseren Start. Das Heimteam der SG Ketsch-Brühl konnte das Blatt jedoch bis zum 23:21 wieder wenden. "Glaubt an euch, ihr könnt das noch schaffen!" versuchte Spielertrainerin Christine Kröger ihre Mädels wachzurütteln. In einer spannenden Endphase holten die DJK´lerinnen nochmals alles heraus und siegten mit 27:25. Die Worte der Trainerin hallten auch in Satz 2 nach, den die Hockenheimerinnen mit 25:14 gewannen. Zu ungenau in Satz 3, "Noch ist nichts verloren, ihr schafft das!" brauchte es erneut des Coachs Worte, aber der Gastgeber Ketsch-Brühl rettete das 25:23 über die Runden. Viele Führungswechsel im Satz 4, ein hart umkämpftes Match, in dem die DJK´lerinnen mit 25:23 zum 3:1 Erfolg das bessere Ende feiern konnten.

 

Hoch motiviert starteten die Damen II im zweiten Derby des Tages gegen die SG Ketsch-Brühl II. Durch präzise Angriffe und Aufschläge gelang der Teilerfolg beim 25:18. In den darauffolgenden Sätzen verfielen die Hockenheimerinnen wieder in alte Muster und kamen aus dem Tief nur zeitweise wieder heraus. Somit ging das Spiel doch mit 3:1 nach Sätzen (10:25, 14:25, 13:25) an das Heimteam.

 

-ska-

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

DJK-Flohmarkt am 14. April 2018 und am   29. September 2018