U14 Hallenwettkampf - DJK Leichtathleten mit Top-Leistungen

...vom Gold im Weitsprung beflügelt,  sprintet Levin über 60 Meter auf den Bronzerang...
...vom Gold im Weitsprung beflügelt, sprintet Levin über 60 Meter auf den Bronzerang...

 

In einer speziellen Leichtathletikhalle zu starten, wie am vergangenen Sonntag in Mannheim, ist nicht nur für die DJK Athleten ein besonderes Highlight.

So kamen wieder viele Jungen und Mädchen der Altersklassen 12 und 13 Jahre aus ganz Baden und Umgebung nach Mannheim um sich in den diversen Disziplinen zu messen.

 

Für die Hockenheimer war Levin Stoklas (M12) erfolgreich am Start. Nachdem er die letzten Wochen krankheitsbedingt eine Trainingspause einlegen musste, war ihm davon beim Weitsprung nichts anzumerken. Sämtliche Sprünge über die 4,50 Meter Marke, der weiteste 4,66 Meter, kürten den Nachwuchsathleten am Ende zum Sieger im großen Teilnehmerfeld. Beim Sprint über 60 Meter konnte Stoklas mit 9,05 Sekunden seinen Vorlauf gewinnen. Der Kraftaufwand setzte ihm dann doch etwas zu, aber seine Zeit reichte immer noch, um nach dem Finallauf auf den dritten Podestplatz zu klettern.

 

Einen weiteren Sieg verbuchte Finn Wollschläger (M13) für die DJK. Am späten Nachmittag galt es für den ambitionierten Läufer die 800 Meter zu bewältigen. In der Halle lief der junge Sportler nahe an seine Bestzeit aus der letztjährigen Freiluftsaison heran. Auf der gewöhnungsbedürftigen 200 Meter Hallenrundbahn reichte ihm die Zeit von 2:29,37 dicke für den Tagessieg und damit der Goldmedaille in seiner Altersklasse.

 

Einen Podestplatz verpasste der gleichaltrige Nico Kief nur ganz knapp beim Kugelstoßwettbewerb.

In dieser, in seiner Altersklasse neuen Disziplin, konnte das momentan auch von Verletzung beeinträchtigte DJK Talent, die Kugel gleich mehrmals über 8 Meter stoßen. „8,25 Meter sind eine enorme Steigerung zum Wettbewerb in Walldorf eine Woche zuvor, deshalb bin ich mit Platz vier hier sehr zufrieden.“ freute sich der Hockenheimer beim Empfang der Urkunde.

 

Bei den Mädchen W12 setzte sich Emilia Frank gut in Szene. Mit einem technisch sehenswerten Lauf über die 60 Meter Hürdendistanz, erreichte sie den Endlauf, den sie mit 11,14 Sekunden auf Platz drei liegend abschloss. Über die 60 Meter Flachstrecke wurde sie Siegerin des B-Finales. 

Die erst elfjährige Lilly Osztfalk brillierte im großen Teilnehmerfeld eine Altersklasse höher.

In einer schnellen Vorlaufzeit schaffte sie es ins A-Finale und konnte mit den gelaufenen 9,12 Sekunden, diese gleich nochmal toppen.

Beim Weitsprung erreichte sie den Endkampf der besten 8 und kam mit persönlicher Bestleistung von 4,24 Metern auf Rang 6.

„ Gleich 5 Sprünge über die 4-Meter Marke - mit Lilly verfügt die DJK über ein weiteres, vielversprechendes Sprung- und Lauftalent “, zeigt sich Trainer Peter Neff begeistert.

Auch Juli Wollschläger (W11) und Paulina Schultz (W12) konnten bei ihrem Saisonauftakt in der Mannheimer OSP-Halle Bestleistungen und gute Endergebnisse im Lauf und Sprung vorweisen.

 

CS

 

..der Sieg ist ihm sicher :-)...Finn über die 800 Meter

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

DJK-Flohmarkt am 14. April 2018 und am   29. September 2018