Alle Jahre wieder;-)...DJK Leichtathleten zu Gast beim TBG Reilingen

..voll motiviert...unser Speedy-Team...:-) :-)
..voll motiviert...unser Speedy-Team...:-) :-)

 

Die Teilnahme am Hallensportfest des TBG Reilingen ist bei den DJK Leichtathleten seit Jahren fest im Terminkalender verankert.

 

Für die jüngsten Sportler der Altersklassen U8 und U10 richtet Reilingen einen Kinderleichtathletikwettkampf aus. In diesem Jahr wuselte es in der Mannherz-Halle wieder nur so von ambitionierten jungen Sportlern. Allein 18 Teams der Alterklasse U10, darunter zwei Teams der DJK mit Lucia Amend, Magdalena Prahl, Esther Fuchs, Emma und Luise Kühlwein (DJK Jumper), sowie Sebastian Bubb, Daniel Lunkewitz und Ivo Zhekov (DJK Powerteam) maßen sich mit Sprints aus verschieden Lagen, Medizinballweitwurf, Weitsprung auf die Weichbodenmatte und einer Hindernissstaffel. Bei den U8-jährigen waren ebenfalls nicht viel weniger Mannschaften mit von der Partie, die aus mindestens drei und höchstens fünf Sportlern bestehen dürfen. Jasmin Rückert, Leni Seifert, Nikolai Prahl, Raphael Hamleh und David Fuchs sammelten unter der Anfeuerung ihrer Eltern und Geschwister mit großer Begeisterung für ihre Mannschaft, die „DJK Speedys“ Punkte.

Bei der Siegerehrung durften alle Nachwuchsathleten dafür die begehrten Urkunden in Empfang nehmen.

 

Für die Sportler der älteren Altersklassen werden Einzeldisziplinen angeboten. Die DJK Mädels Eva Englert, Fabienne Reinmuth, Chiara Sophie Gräble (alle W10) und Frieda Pape (W9) die eine Altersklasse höher startete, versuchten sich über die 30 Meter lange Sprintstrecke und beim Weitsprung. Bei über 40 Sprinterinnen, viele dabei gleich stark unterwegs, entschieden Zehntelsekunden, wer für die Endläufe qualifiziert wird. Eva Englert schaffte es, und erreichte mit 6,0 Sekunden den B-Endlauf, wo sie Dritte wurde.

Beim Weitsprung mit ebenso vielen Springerinnen, war es nicht minder knapp. Gerade mal sieben Zentimeter trennten Eva Englert von Platz 1. Mit 3,54 Metern wurde sie Fünfte. Fabienne Reinmuth meisterte mit 3,30 Metern auch noch eine Top-Ten Platzierung, während Chiara-Sophie Gräble nach dem ersten Sprung leider verletzt aufgeben musste. Frieda Pape konnte sich unterdessen bei den älteren Mädchen mit einem „über 3 Meter Sprung“ schon gut behaupten.

 

CS

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

DJK-Flohmarkt am 14. April 2018 und am   29. September 2018