RNK-Mehrkampfmeisterschaften - DJK Leichtathleten präsentieren sich in Topform

...immer höher...weiter...schneller...die DJK Sportler toppen im Schönauer Stadion eine Bestleistung nach der anderen..
...immer höher...weiter...schneller...die DJK Sportler toppen im Schönauer Stadion eine Bestleistung nach der anderen..

 

Bei den Kreismehrkampfmeisterschaften der Schüler/innen U14 bis U10 in der Bezirkssportanlage Mannheim-Schönau war die DJK Hockenheim mit 12 Athleten vertreten.

Unter den Anfeuerungen des mitgereisten Publikums pulverisierten die jungen Sportler eine persönliche Bestleistung nach der anderen.

 

Marlene Bormann (W13) beeindruckte besonders beim Vierkampf. Mit 4,89 Meter sprang sie im Weitsprung persönliche Bestweite. Über die 75 Meter Sprintstrecke (10,45 Sekunden) und beim Hochsprung frischte sie ebenfalls ihre erst zwei Wochen zuvor erreichten Bestleistungen auf. Mit übersprungenen 1,48 Meter beim Hochsprung hatte sich die DJK´lerin von ihrer Konkurrenz deutlich abgesetzt. Als dann noch beim ungeliebten Ballwurf (31 Meter) der Knoten platzte, reichten der Schülerin die gesammelten Punkte für den Gewinn der Goldmedaille im Vierkampf und Bronze im Dreikampf, sowie zum Erreichen der Qualifikationsnorm für die Badischen Vierkampfmeisterschaft in Kehl. Die ein Jahr jüngere Emilia Frank wartete gleichermaßen mit Bestleistungen auf. 28 Meter Ballwurfweite, und erstmals eine Zeit unter 11 Sekunden beim 75 Meter Lauf (10,71 Sekunden) brachten ihr ebenfalls Gold (Vierkampf) und Bronze (Dreikampf) ein.

Zusammen mit Paulina Schultz (W12), die Bestleistung beim Weitsprung (3,88 Meter) und Lauf erzielte, war das Trio auf Platz zwei und drei in den Mannschaftswertungen der Mehrkämpfe zu finden.

 

Levin Stoklas (M12) präsentierte sich bei den Jungs nicht minder stark. Der junge Nachwuchssportler der DJK machte gleichfalls mit vier Bestleistungen auf sich aufmerksam. 42 Meter Ballwurfweite, 4,43 Meter beim Weitsprung, 1,28 Meter beim Hochsprung und 10,92 Sekunden über die 75 Meter Sprintstrecke. Die gesammelten Punkte konnte kein anderer Athlet, weder im Drei- noch Vierkampf toppen und brachten Levin zweimal Gold ein.

Finn Wollschläger (M13) reihte sich in den Bestleistungsregen der DJK Athleten ein und verbesserte sich ebenfalls in allen vier Disziplinen. 43,50 Meter Ballwurfweite, beim Hochsprung übersprungene 1,44 Meter und 10,42 Sekunden über 75 Meter. Beim Weitsprung (4,91 Meter) sprang der junge Athlet fast 40 Zentimeter weiter als noch zwei Wochen zuvor. Auch für ihn gab es zwei Medaillen; Silber im Drei- wie im Vierkampf.

Nico Kief (M13) steigerte bei dieser Meisterschaft trotz kleinem Handicap seine Bestleistung beim Ballwurf (45,50 Meter) und beim Hochsprung. Alle drei DJK Sportler haben mit ihren gesammelten Punkten Platz 2 in der Mannschaftswertung im Drei und Vierkampf, sowie die Norm für die Badischen Meisterschaften erreicht.

 

Die Schüler/innen U12 durften in Schönau am Nachmittag einen Dreikampf absolvieren, hatten dann aber das Pech, dass es doch noch zu Regnen anfing.

Lilly Osztfalk (W11) steigerte dennoch ihre Weite beim Weitsprung auf 4,16 Meter, keine Athletin sprang an diesem Tag weiter und auch ihre 50 Meter Zeit (7,53 Sekunden) konnte keine Konkurrentin toppen. In einer der teilnehmerstärksten Gruppen kam sie am Ende auf den dritten Podestplatz.

Juli Wollschläger (W11) sprintete Bestzeit über die 50 Meter Strecke, haderte aber mit Ballwurf und Weitsprung. Mit der ein Jahr jüngeren Eva Englert, die auch einen klasse Dreikampf mit neuen Bestleistungen absolvierte kamen die drei Mädchen in der Mannschaftswertung der insgesamt 17 Mannschaften auf Platz 4.

Frieda Pape (W9) konnte sich beim Lauf und Weitsprung weiter verbessern und wurde am Ende ebenfalls Vierte.

Die zwei Jungs David Lunkewitz und Ivo Zhekov (beide M8) waren ihrerseits auch auf Punktejagd und konnten zum Ende dieses langen Wettkampftages gute Ergebnisse vorweisen.

 

CS

 

DJK-Flohmarkt am 14. April 2018 und am   29. September 2018