Jugendhallenmeeting Karlsruhe – Bestleistungen gleich reihenweise unterboten

...
...

 

In der für das Indoor-Meeting aufgebauten Leichtathletikarena in der Messehalle Karlsruhe, galt es nun für die jungen Nachwuchsathleten der Region sich beim 22. Karlsruher Stadtwerke Jugendabendmeeting zu messen. Dort wo sich am vergangenem Samstag noch nationale und internationale Top Athlethen die Ehre gaben, unterboten die DJK Sportler gleich reihenweise ihre Bestleistungen.

 

Finn Wollschläger (M14) steckte zwar noch der anstrengende Crosslauf vom Wochenende zuvor in den Knochen, dennoch lief der DJK Athlet persönliche Bestzeit über die 60 Meter Sprintstrecke (8,25 Sekunden) und verschaffte sich damit eine weitere Qualfikationsnorm für die Badischen Hallenmeisterschaften. Diese hatte er im Weitsprung schon erreicht, in Karlsruhe sprang der talentierte Schüler wieder konstant über die 5 Meter Marke und bestätigte seine gute Form.

Nico Kief lief in der gleichen Altersklasse ebenfalls Bestzeit über 60 Meter und setzte sich mit einem weiten Satz über 4,80 Meter beim Weitsprung gut in Szene. Das bedeutete eine weitere persönliche Bestleistung für den sportlichen Hockenheimer, der in der letzten Saison leider von diversen Verletzungen geplagt war. Bei den Badischen Meisterschaften wird er im Mehrfachsprung an den Start gehen.

Auch Christian Klee (M15) konnte seine Bestzeit über 60 Meter, die er vor kurzem erst in Mannheim gelaufen war, im Ambiente der DM-Arena gleich nochmal toppen. Der Schüler sprintete wie sein Vereinskamerad Tim Auer, der nun bei den U20 startet, auch noch über 200 Meter. Für beide gab es hier eine neue persönliche Bestzeit.

Für die 800 Meter benötigte dann der passionierte Läufer Tim Auer nur 2:05.51 Minuten (in neuer persönlicher Bestleistung!;-) und damit wird er auch 2018 unter den Top Ten in Baden zu finden sein…:-)

 

Die zwei weiblichen Vertreterinnen der DJK, Nathalie Ryll (W15) und Marlene Bormann (W14), maßen sich beim Weitsprung und 60 Meter Lauf. In der Laufdisziplin der Altersklasse U16 konnten sich die beiden flotten Mädels verbessern und persönliche Bestleistung laufen. Nathalie Ryll sprintete mit 8,39 Sekunden ins Finale, das sie auf Rang 6 finishte. Auch beim Weitsprung tastete sich die junge Athletin wieder nahe an ihre Bestweite heran. Die ein Jahr jüngere Marlene Bormann zeigte bei ihrem ersten Weitsprungwettbewerb in dieser Saison ebenfalls konstante Sprünge und errang mit 4,71 Meter Platz 3. Die beiden Schülerinnen wollen auch bei den Badischen U16 Hallenmeisterschaften, die demnächst anstehen, in den Sprint und Sprung Disziplinen vorne mitmischen.

 

CS

 

 

 

DJK-Flohmarkt am 14. April 2018 und am   29. September 2018