Bahneröffnung in Eppelheim – Zielvorgaben perfekt umgesetzt

....haben alle Hürden überwunden ;-))...unsere taffen DJK Mädels Juli, Aaliyah und Lilly
....haben alle Hürden überwunden ;-))...unsere taffen DJK Mädels Juli, Aaliyah und Lilly

 

Bei den Blockwettkämpfen in Eppelheim, die die DJK mit ihren Athleten seit vielen Jahren besucht, erzielten die Sportler wieder reihenweise Podestplätze, Saisonbestleistungen und legten den Grundstein für kommende Meisterschaften.

Finn Wollschläger, Levin Stoklas, Marlene Bormann, Aaliyah Smith, Lilly Osztfalk, Juli Wollschläger, Emilia Frank und Paulina Schultz starteten am frühen Sonntagmorgen einen langen Wettkampftag, mussten doch von jedem 5 Disziplinen bewältigt werden.

 

Einen grandiosen Wettkampf legte einmal mehr Finn Wollschläger ab. 13,02 Sekunden benötigte er für den 100 Meter Sprint. Ein guter Hürdenlauf und Bestleistungen beim Weitsprung (5,29 Meter) und Ballwurf (52,50 Meter), dazu noch eine sensationelle Zeit über 2000 Meter (6:36,46 Minuten) ließen aufhorchen. Die erreichten 2481 Punkte des Schülers reichten nicht nur souverän zum Tagessieg in seiner Altersklasse, er hat damit auch die Norm für die Deutsche Meisterschaft im Blockwettkampf Lauf geknackt. „Finn hat mit seinem klasse Einsatz beim ersten Mehrkampf dieser Saison sein gestecktes Ziel erreicht. Schade nur, dass in diesem Jahr die Deutschen Meisterschaften der Altersklasse U16 aus organisatorischen Gründen entfallen.“ das Trainerteam, wie auch der Athlet, sind von dieser Entscheidung des Leichtathletikverbandes enttäuscht, doch die großartige Leistung, die geforderte Punktzahl für eine solche nationale Meisterschaft erreicht zu haben, ist für sich allein schon eine tolle Sache.

 

Der ein Jahr jüngere Levin Stoklas startete beim Block Sprint Sprung und durfte zum Sprint, Hürdenlauf und Weitsprung, noch Hochsprung und Speerwurf in Angriff nehmen. Dem jungen Sportler ist das hervorragend gelungen. Bestleistung über die 75 Meter Flachstrecke (10,68 Sekunden), beim Hochsprung (1,44 Meter) und ein guter erster Speerwurfwettkampf sorgten für genügend Punktevorsprung und sicherten ihm am Ende ebenfalls den ersten Podestplatz. Die Teilnahmeberechtigung für die Badische Meisterschaft ist mit diesem Resultat auch gewährleistet.

 

Gut unterwegs und auch toll in Szene setzten sich die teilnehmenden Mädels.

Beim Block Lauf in der Altersklasse W12 verteilten die DJK´lerinnen Aaliyah Smith, Lilly Osztfalk und Juli Wollschläger die Podestplätze unter sich. Obwohl alle drei etwas mit dem nun schwereren Ball in der Wurfdisziplin haderten, sammelten sie in den anderen Disziplinen genügend Punkte. Aaliyah Smith sprang Bestweite beim Weitsprung (4,42 Meter) und lief ihren schnellsten 60 Meter Hürdensprint. Juli Wollschläger toppte ihre Bestzeit über die 800 Meter Mittelstrecke auf 2:48,49 Minuten, ihre Bestweite beim Weitsprung und verbesserte die 60 Meter Hürdenzeit (10,93 Sekunden). Die beste Sprinterin und Springerin von den drei Hockenheimerinnen, Lilly Osztfalk konnte derweil ihre 800 Meter Zeit aufpeppen. Am Ende siegte Aaliyah knapp vor Lilly und Juli, alle drei Mädels haben damit ebenfalls ihr erklärtes Ziel, die Qualifikation für die Badische Mehrkampfmeisterschaft, erreicht.

Letztere Anforderung schaffte auch die eine Altersklasse höher beheimatete Emilia Frank. 10,53 Sekunden benötigte die 13 jährige über 75 Meter (persönliche Bestleistung) und war damit insgesamt gesehen schnellste Sprinterin der Wettkämpferinnen W13 im Laufblock. Mit ihrem bisher besten Ballwurf (31 Meter) und Weitsprung (4,18 Meter) verpasste sie letztendlich nur mit einem hauchdünnem 3 Punkte-Rückstand einen Podestplatz in Eppelheim.

 

Marlene Bormann (W14) zeigte dem Publikum im Block Sprint-Sprung beim Weit- wie auch beim Hochsprung gewohnt konstante Leistungen. Die noch ungewohnten 100 Meter meisterte die junge Sportlerin in einer prima Zeit. Beim 80 Meter Hürdensprint hatte sie nach gutem Start die Nase vorn und lief technisch sauber und reibungslos über die Hindernisse. Dann der Schreck, bei der letzten Hürde kam sie ins straucheln, stürzte und konnte sich gerade noch mit letzter Kraft über die Ziellinie retten. Die Gesamtpunktzahl von 2343 Punkten reichten dem jungen Talent dennoch für Platz 2 und die Qualfikation für die Badische Meisterschaft ist auch in trockenen Tüchern.

 

Das Pech mit der letzten Hürde hatte Paulina Schultz (W13) schon vorher. Sie war am Morgen im Blockwettkampf Sprint Sprung sehr vielversprechend gestartet. Mit persönlicher Bestweite beim Weitsprung (4,25 Meter), ihrem bislang schnellstem 75 Meter Lauf und gutem Speerwurf sah es auch für sie ganz gut aus. Der Hürdenlauf wurde ihr dann leider zum Verhängnis. Nach dem Sturz rappelte sie sich zwar nochmal hoch und beendet couragiert den Lauf. Mit den Blessuren an Schulter und Beinen wollte ihr dann aber der abschließende Hochsprung nicht mehr gelingen.

Mit den gesammelten Punkten verhalf die Sportlerin der DJK dennoch zu einem weiteren guten Endergebnis.

Zusammen mit Emilia Frank, Lilly Osztfalk, Juli Wollschläger und Aaliyah Smith belegte sie den zweiten Platz in der Mannschaftswertung der Altersklassen W12/13.

 

CS

 

 

 

DJK-Flohmarkt am 14. April 2018 und am 29. September 2018