Di

03

Dez

2019

Damen II mit erstem Punktgewinn

 

Landesliga Damen

 

Beim Doppelspieltag vor heimischer Kulisse verschliefen die DJK Damen I den Startschuss ins Spiel und lagen schnell mit 11 Punkten zurück, mit 25:9 holte sich die TSG Rohrbach den ersten Satz. Durch einen Aufschlagserie der Gäste nahm auch Satz 2 einen ähnlichen Verlauf (10:25). Der dritte war besser, die Annahme hellwach, doch Rohrbach spielte die individuelle Klasse aus und siegte mit 25:18 Punkten und somit 3:0 nach Sätzen.

 

Im Spiel gegen die SG Schwarzachtal starteten die DJK´lerinnen wohl besser durch gute Angriffe und Blockarbeit, doch die Gäste konterten geschickt und holten sich in allen Sätzen einen Vorsprung, den die Gastgeber nicht mehr wett machen konnten und abermals mit 0:3 Sätzen (19:25, 10:25, 18:25) unterlagen. „Wir können dies als Erfahrung mitnehmen und im Training an uns weiter arbeiten“ so Corinna Heil nach den Partien.

 

Bezirksklasse Damen

 

 „Seid mutig und glaubt an eure Fähigkeiten“ gab Coach Sebastian Auer seinen Damen II der DJK Hockenheim mit auf den Weg in die Partie gegen die TG Laudenbach. Marie-Louise Heckmann war es vorenthalten Punkt zum 2:2 nach Sätzen und somit ersten Punktgewinn für die jungen Mädels zu setzen. Den fünften Satz holte sich die Gäste mit 15:9 und somit 3:2 Satzsieg. Martha Stryj vertrat die etatmässige Spielführerin dabei bestens und pushte das Team permanent.

 

Im Spiel gegen die TG Sandhausen blieb den DJK´lerinnen beim 0:3 (7:25 11:25 9:25) leider nur die Statistenrolle. „Wir werden besonders aus Spiel 1 Kraft und Zuversicht für die Zukunft schöpfen“ so das Fazit von Sebastian Auer nach dem Heimspieltag.

 

-ska-

 

Mo

04

Nov

2019

Team wird sich bewähren

 

Landesliga Damen

 

 

„Trotz der starken Gegner wurden wir nicht abgeschossen; Nein – wir haben auch mitgespielt“ so das Fazit von Trainerin Christine Kröger nach dem Heimspieltag der Damen I gegen den SSV Mannheim – Vogelstang (1:3 Sätze; 9:25, 25:11, 15:25, 23:25) und im Lokalderby gegen die SG Ketsch-Brühl (0:3 Sätze; 23:25, 13:5, 15:25).

 

„Das Team steigert sich trotz der neuen Konstellation und Zusammensetzung von Spiel zu Spiel“ so die Trainerin, die beobachtete dass vor allem gegen die Mannheimer Vorstädter zunächst die Ehrfurcht vor einem scheinbar übermächtigen Gegner stand. Im zweiten Durchgang war das Team wach und holte mit ähnlichem Satzausgang den Ausgleich. Ein Spiel mit zwei Seiten, ging der dritte Satz wieder deutlicher für den SSV aus, schafften die DJK´lerinnen im vierten fast noch die Wende.

 

Im Lokalderby gegen die SG Ketsch-Brühl spielten die DJK´lerinnen zunächst gut mit, die Bretscher taten sich noch etwas schwer. In den beide Folgesätzen fanden die SGlerinnen zu Spielfreude, Einsatz-Bereitschaft und effektivem Aufschlagspiel. Besonders Kim Walter auf der Außenposition stellte die Abwehr der Rennstädterinnen vor große Probleme und steuerte viele direkte Angriffspunkte zum Sieg bei.

 

-ska-

 

Mo

28

Okt

2019

Volleyballerinnen sammeln Punkte

Die Damen II; von links Trainer Sebastian Auer, Julia Verhoeven, Saskia Krämer, Martha Strjy, Selina Civar, Marie-Louise Heckmann, Melisa Civar, Naomi Smith, Merve Yavuz, Laura Welker, Carolina Strasser und Lena Sonora Drescher.

 

 

 

In der Landesliga fuhren die Damen I der DJK Hockenheim den ersten Sieg im zweiten Spiel mit 3:0 (15:25, 21:25, 19:25) über die KuSG Leimen ein. Nach der unglücklichen Niederlage zum Saisonauftakt mit 2:3 beim TV Höpfingen konnten die DJK´lerinnen in dieser Partie von Beginn an mit starker Annahme und druckvollen Angriffen glänzen.

Mit großer Vorfreude und neuer Formation starteten die Damen II der DJK in den Heimspieltag der Bezirksklasse 2 gegen die VSG Rhein-Neckar EFN. Mit "Lasst euch nicht aus dem Konzept bringen und glaubt an eure Stärken!" motivierte Trainer Sebastian Auer seine Mädels ihren „Kurs zu fahren“ und sich an die Vorgaben zu halten. Mit 11:25 und 7:25 schien der Gegner den DJK´lerinnen weit entrückt, doch beim 18:25 im Satz 3 in “U20-Aufstellung“; Selina und Melisa Civar, Carolina Strasser, Marie-Louise Heckmann, Lena Drescher-Soñora und Laura Welker ließen die Hockenheimerinnen ihr Potential aufblitzen. Das junge Team muss und wird sich noch entwickeln, was auch im zweiten Spiel gegen die KuSG Leimen II klar wurde. Beim 0:3 (12:25, 12:25, 8:25) machte sich gegen Ende im zweiten Spiel große Erschöpfung breit. Das Team sieht die Niederlagen jedoch nicht als Verlust, sondern als Ansporn für die kommende Trainingszeit und die weiteren Saisonspiele.

 

Gute Laune und Motivation vom vorangegangenen Spieltag nahmen die Mädels mit in die Partie am Sonntag in Walldorf. Ein starker Gegner erwartete die DJK´lerinnen, die in Walldorf von Dominique Franz gecoacht wurden. Sie sprang kurzfristig für Trainer Sebastian Auer ein. "Für jeden Ball, der ins Aus gebaggert wird, kommt ein Kasten Bier", die Interimstrainerin fackelte nicht lange und legte die Latte mit einem Lächeln im Gesicht so sehr hoch. Das wirkte vor allem im zweiten Satz, nachdem der erste mit 9:25 trotz guter Annahme verloren wurde. Im zweiten Durchgang wars ne enge Kiste, die Gastgeber retteten sich mit 26:24 zur 2:0 Führung. Der letzte Durchgang war beim 6:25 nur noch Formsache für Walldorf, die DJK´lerinnen aber nehmen viel Optimismus und Lernbereitschaft mit in die nächste Partie.

-ska-

Di

22

Okt

2019

Volleyball Nachwuchs holt Punkte und Siege

 

 

Jugendrunde - DJK Hockenheim

 

U16

 

Den ersten Sieg feierte die Jugend der U16 quattro bereits am zweiten Saisonspieltag. Als neues Team gestartet gab Trainerin Dominique Franz das Ziel mit guter Kommunikation und Abstimmung auf dem Feld, sowie einem sauberen Spielaufbau, aus. Der erste Gegner SG Flehingen-Diefenbach trat mit älteren Spielerinnen außer Konkurrenz an, übte mit guten Anschlägen Druck aus, dem die DJK´lerinnen bis fast zum Schluss Stand hielten, dann die knappe Niederlage aber nicht abwenden konnten. Gegen den späteren Turniersieger VfB Mosbach-Waldstadt gab es ein klares 0:2 (6:25, 13.25). Als Gruppenzweiter spielten die Mädels dann gegen die TSG Wiesloch. „Jetzt wollen wir ein Spiel „richtig“ gewinnen“, gesagt getan, nach einem 24:26 in Satz 1 folgte ein 25:17 und 15:13 im Entscheidungssatz, den Spielführerin Lena Föhrenbach maßgeblich mit einer Aufschlagserie bestimmte.

 

U20

 

Das letztjährige U18 Team wurde fast komplett in die zweite Damenmannschaft aufgenommen und profitiert nun vom intensiveren Training. Hinzu kamen drei „Neue“; die reaktionsschnelle Celine Weber, die letztes Jahr schon Turnierluft schnupperte, die talentierte Tamara Bräumer und die aufschlagstarke Ania Cracovschi.

 

Mit einem eingespielten Team mit dem Läufersystem ging Trainerin Dominique Franz ins Spiel gegen den TV Eberbach. Starke Angriffe von Marie-Louise Heckmann, gut platzierte Bälle von Carolina Strasser, dennoch ein denkbar knapper Satzverlust (23:25). Im Satz 2 probierte die Trainerin verschiedene Spielkombinationen aus, 11:25 für Eberbach.

 

Gegen Laudenbach war Saskia Krämer auf der Zuspielposition, Spielführerin Laura Welker auf der Diagonalen. Mit einer starken Aufschlagserie von Lena Drescher gab es einen 25:13 Satzerfolg. Satz 2 ging mit 25:22 an die TG und im dritten mit „alter“ Aufstellung reichte es zum 19:17 und damit 2:1 Sieg.

 

Im Lokalderby gegen die SG Ketsch-Brühl durften weitere Spielerinnen Spielpraxis sammeln. Celine Weber und Tamara Bräumer kamen, unterstützt von ihrem Team, immer besser ins Spiel und zeigten tolle Abwehrreaktionen und gezieltes Zuspiel. 2:0 (25:19, 25:14) hieß es am Ende zugunsten der DJK, die als Zweitplatziertes Team zufrieden aus dem Spieltag kamen.

 

-ska-

 

 

Di

08

Okt

2019

Volleyballerinnen starteten zuversichtlich

 

Landesliga Damen

 

 

Nach erfolgreichem Klassenerhalt in der Landesliga zum Abschluss der vergangenen Spielzeit haben sich die Damen I der DJK Hockenheim neu aufgestellt, mit Nina Foltin und Sabrina Ripp wechselten zwei neue Spielerinnen zur DJK und Marina Kimling, Nathalie Chatman und Alina Palmer wurden drei Spielerinnen von der zweiten Mannschaft hochgezogen. Das oberste Ziel ist wiederum der Klassenerhalt, sowie viel Spaß und gute Stimmung im Team. Zum Saisonstart mussten sich die DJK´lerinnen mit dem TSV Höpfingen, dem Aufsteiger aus der Bezirksliga, messen. Zuversichtlich war das Team, dass es etwas zu holen gibt, das aber keinesfalls ein Selbstläufer werden würde. Guter Block und hoher Einsatz sorgten für die 1:0 Führung mit 25:21, Höpfingen konterte und nutzte den Tiefschlaf der DJK um nach 17:7 den Durchgang mit 25:22 zu gewinnen. Volle Konzentration im Satz 3 und mit 25:8 eine klare Sache, doch Höpfingen glich wieder mit 25:23 zum 2:2 aus. Am Ende blieb beim denkbar knappen 12:15 ein Punkt aber auch eine 2:3 Niederlage und die Gewissheit, dass noch viel Arbeit vor der DJK steht.

 

Bezirksklasse

 

Trotz der Niederlage im Lokalderby gegen die SG Ketsch-Brühl II mit 0:3 (21:25; 14:25; 22:25) müssen sich die Damen II der DJK nicht grämen, denn nach dem Aufstieg in die Bezirksklasse sowie einigen personellen Veränderungen im Team zeigten die Spielerinnen große Moral und versprühten zu jederzeit Spaß am Volleyball spielen. Die neu zusammengesetzte Mannschaft um Kapitänin Julia Verhoeven agierte von Beginn an mutig und kämpfte um jeden Ball. Der erste Satz des Spiels konnte durch die positive Einstellung der Spielerinnen über lange Zeit spannend gehalten werden. Durch platzierte Angriffe und eine gute Abwehr stellten die Spielerinnen den Gegner durchgängig vor Herausforderungen. Im zweiten Satz waren dem jungen Team, das zum ersten Mal in dieser Konstellation ein Spiel bestritten hat, ein paar Abstimmungsschwierigkeiten anzumerken. Das Team hakte diesen Rückschlag prompt ab und kämpfte sich im dritten Satz noch einmal in das Spiel hinein. Durch eine erfolgreiche Aufschlagserie von Melisa Civar kam die Mannschaft in der entscheidenden Phase sogar bis auf einen Punkt heran. Für Trainer Sebastian Auer war das Spiel insgesamt ein gelungener Härtetest, an dem die Mannschaft weiter wachsen und sich besser auf die kommenden Aufgaben vorbereiten kann.

 

Jugendrunde

 

Beim Jugendspieltag der U16 quattro war es für die Meisten der DJK´ler das erste richtige Volleyballspiel und Spielerfahrung und Spaß standen daher im Vordergrund. Die erfahrene und konstante Marie-Louise, die schon seit Beginn an bei den Großen mitspielt war als Unterstützung dabei. Von Euphorie und Adrenalin getragen, schlugen sich die Mädels im 1. Spiel gegen TV Kleingemünd wacker und verloren knapp in zwei Sätzen mit 20:25 und 25:27. Im finalen Spiel um Platz 3 merkte man den Mädels Erschöpfung an; mit 22:25 und 12:25 Punkten unterlagen die Mädels dem VC Walldorf.  Das Trainer-Team Alina Palmer und Domi Franz waren absolut zufrieden und wollen am nächsten Spieltag am 12.10. in Flehingen eine bessere Absprache auf dem Feld erleben.

 

-ska-

 

Di

21

Mai

2019

Mittwoch 22.05. Bezirkstag Nord des NVV

 

Bezirkstag des Nordbadischen Volleyballverbandes.

 

Der Bezirkstag Nord des Nordbadischen Volleyballverbandes findet am heutigen Mittwoch im Vereinsheim der DJK Hockenheim statt. Neben Berichten, Ehrungen und der neuen Staffeleinteilung für die kommende Spielzeit 2019 / 2020 wird eine Satzungs- und Strukturänderung im Verband auf der besprochen, die gravierende Änderungen bedeuten könnten. Desweiteren werden Delegierte für den NVV Verbandstag gesucht. Der Bezirkstag beginnt um 19 Uhr im Vereinsheim der DJK Hockenheim im Nordring 1.

 

-ska-

 

Di

09

Apr

2019

Meisterliche Damen II

 

Hinten v.l.n.r. Melina Benetti, Lea Mistele, Alina Palmer, Carolin Stückler, Marina Kimling, Cansu Özyagci, Nathalie Chatman

 

Vorne v.l.n.r. Marie-Louise Heckmann, Merve Yavuz, Julia Verhoeven, Svea Kief, Carolina Strasser

 

 

 

Damen II machen die Meisterschaft zuhause perfekt!

 

„Finale dahoam“ für die zweite Damenmannschaft der DJK Hockenheim am Sonntag. Am letzten Spieltag bringen die Mädels von Trainerin Christine Kröger die Meisterschaft zuhause und letzten Endes souverän mit 6 Punkten Vorsprung unter Dach und Fach.

 

Landesliga Damen

 

Beim Meisterschaftsaspiranten VSG Mannheim DJK / MVC II überraschten die Damen I der DJK im ersten Satz, der mit 25:22 Punkten gewonnen wurde. Dann übernahm der Gastgeber die Initiative und gewann die Folgesätze zum 3:1 (25:16 25:23 25:16).

 

Kreisliga 2 Damen

 

„Wir mussten besonders im ersten Spiel gegen den Tabellendritten SSV Mannheim-Vogelstang 3 nochmal richtig Gas geben“ so Carolin Stückler. Das Hinspiel ging mit 2:3 Sätzen knapp verloren, daher forderte Trainerin Christine Kröger ihr Team nochmal zu höchster Konzentration auf. Die Mädels zeigten Kampfgeist von der ersten Sekunde an und wurden von Spielzug zu Spielzug sicherer. Dem 25:22 im ersten Satz ließen sie ein 25:16 und am Ende 25:10 zum klaren 3:0 Satzerfolg und somit zur Meisterschaft folgen. Gute Aufschlagserien und der Einsatz aller Spielerinnen machte den Tag zum Erfolg und bereits vor der zweiten Partie fielen die jungen DJK´lerinnen in einen Freudentaumel.

 

Das Saisonfinale ging dann gegen den VC Walldorf II. 25:11, 25:21 brachten die 2:0 Führung, doch dann waren die Gedanken der Hockenheimerinnen wohl schon ein wenig bei den abendlichen Feiern. Mit 25:27 mussten die DJK´lerinnen nochmal in die Verlängerung. „Zeigt ihnen wer der Meister ist, probiert die neuen Kombinationen aus…“ so die Ansage von Trainerin Christine Kröger. Diese fruchtete und mit 25:7 vollendeten die Gastgeberinnen das 3:1 und den finalen Saisonspieltag. Beim gemeinsamen Abendessen wurde die Meisterschaft und der Saisonabschluss gebührend gefeiert.

 

-ska-

 

Mo

25

Mär

2019

Aufstieg nahe - Klassenerhalt gesichert

 

Die Damen II bleiben auch nach der Spielpause Spitze und sind nahe vor der Meisterschaft während die Damen I auch im nächsten Jahr der Landesliga treu bleiben dürfen.

Landesliga Damen

 

Trotz Niederlage sicherten sich die Damen I beim 1:3 (22:25, 25:15, 19:25, 19:25) in Großeichholzheim den Klassenerhalt. „Wir fanden bis auf den zweiten Satz nicht richtig ins Spiel, aber mit viel Glück bleiben wir drin“ so Carolin Blattner nach der Partie. Glück im Unglück so auch das Fazit von Spielertrainerin Christine Kröger, die ihr Team in den letzten beiden Spielen wieder in die Spur bringen will. Nach dem Klassenerhalt sollten die Köpfe dazu frei sein.

 

Kreisliga 2 Damen

 

„Wir hatten zwei Monate Spielpause und somit genug Zeit für intensives Training“ so Carolin Stückler, die sich mit ihren Teamkolleginnen über den 3:1 (25:22, 25:17, 23:25, 25:11) Satzsieg gegen Hohensachsen und den nächsten Schritt zum Aufstieg freute. Es dauerte eine Weile bis das Team ins Spiel fand; „Ihr müsst eindeutiger spielen – macht den Punkt“ motivierte Trainerin Kathrin Hartmann ihr Team. Der Aufstieg ist nahe und soll am 7. April beim Heimspieltag und Finale gefeiert werden, „ein Punkt aus zwei Spielen, das sollten sich die DJK´lerinnen nicht mehr vom Brot nehmen lassen.

 

-ska-

 

Mo

11

Mär

2019

Damen I schlagen sich gegen Spitzenteams wacker

 

Landesliga Damen

 

 

Zu Gast in Hockenheim waren am Samstag der Tabellenerste TSV Handschuhsheim und der Tabellendritte LSV Ladenburg. Den DJK´lerinnen war klar, dass dieser Spieltag kein Zuckerschlecken bedeuten würde. Mit etwas Anlauf kämpften sich die Hockenheimerinnen ins erste Spiel gegen den TSV Handschuhsheim und konnten einige Angriffe und Angaben gezielt platzieren, sodass es im 3. Satz noch spannend werden sollte. Dennoch hat es leider zu keinem Satzsieg geführt (0:3; 15:25, 16:25, 22:25).

 

Im zweiten Spiel gegen Ladenburg war die Niederlage zu spüren, die Annahme wackelte und der erste Satz wurde abgegeben (11:25). Mit einer ordentlichen Ansage von Trainerin Christine Kröger wandelten sich die Damen I schlagartig. Unter anderem durch starke Angaben und Angriffe der Mittelblockerin Dominique Franz und einer starken Abwehr verwandelten sie Satz 2 und 3 zu ihren Gunsten (25:19, 25:22). Ein Punkt war nun sicher, der Sieg plötzlich in Reichweite. SV Ladenburg legte allerdings auch nochmals einen Zahn zu und ließen die Hockenheimerinnen nicht mehr so leicht punkten. Hart umkämpft gingen die nächsten beiden Sätze und somit das Spiel letztendlich mit 3:2 doch an den Gegner (19:25, 10:15).

 

-ska-

 

Mo

18

Feb

2019

Wichtiger Sieg gegen Tabellennachbarn

 

 

 

 

 

Hintere Reihe von links nach rechts: Jana Hase, Carolin Blattner, Dominique Franz, Jennifer Centen, Vivian Klaassen, Maggy Helm

Vordere Reihe von links: Vanessa Maier, Hanna Schleicher, Corina Heil

 

Landesliga Damen

 

Gegen den Tabellenzweiten TSG HD Rohrbach II erwischten die Hockenheimer DJK Damen einen prächtigen Start. „Ihr müsst sie mit euren Aufschlägen weghauen“ so die Ansage von Trainerin Christine Kröger. Das Team setzte beim 25:14 die Anweisung klar um, doch Rohrbach reagierte mit geänderter Aufstellung und drehte den Spieß in den Folgesätzen um, als die DJK´lerinnen zu viele Aufschlagfehler machten. 15:25, 14:25 und 13:25 standen am Ende für die 1:3 Satzniederlage. Mittelangreiferin Dominique Franz brachte es auf den Punkt „gegen die Gummiwand kam alles wieder zurück“.

 

Gegen die KuSG Leimen sollten wichtige Punkte gegen den Abstieg geholt werden um sich vom Tabellenende nach oben abzusetzen. Es war hart umkämpft 26:28 für Leimen in Durchgang 1, 26:24 für die DJK im Satz 2. Dann ein Zwischenspurt im Durchgang 3 dank guten Aufschlägen von Corina Heil, Dominique Franz und Jennifer Centen mit 25:12. Der vierte Satz war eng, „Leute, machen wir den Sack jetzt zu“ so Dominique Franz und es reichte zum 25:22 und 3:1 Sieg. Kapitänin Vanessa Maier stimmte zum Schlusslied „So sehen Sieger aus“, an.

-ska-